Das Internet wird immer hektischer und anstrengender. Überall wirst du zum Anmelden, Kommentieren, Hochladen und Vernetzen aufgefordert. Web 2.0 heißt das ganze Brimborium. Willst du dabei sein, musst du zuerst einmal lesen, hören und ansehen, was inzwischen alles ins Internet gestopft wird, während du selbst schreibst, aufnimmst, umwandelst und hochlädst. Und eh du dich versiehst, zeigt dein Feedreader 100 neue Artikel an. Mindestens 15 davon verweisen auf neue Web-2.0-Dienste, bei denen du nun wirklich dabei sein musst.

Auf Dauer kann das nicht gesund sein.

Für alle Web-2.0-Gestressten habe ich nun einen Ruheraum eingerichtet. Hier bist du endlich allein.

Nein, noch besser: Hier bist du alleinr.

Ich wünsche allen Geplagten erholsame Momente der unbeobachten Einsamkeit – ganz ohne Anmeldung.

Möchtest Du antworten?

Du mut Dich zum antworten einloggen.