Archiv des Monats Februar, 2007

Früher, ganz am Anfang, damals (1997 oder so) da war E-Mail ein phantastisches Medium. Man konnte sich Newsletter abonnieren und freute sich über die automatisch hereinkommenden News. Man konnte mit Menschen Kontakt aufnehmen, egal wo auf der Welt sie gerade waren. Man konnte Fotos und andere Dateien einfach von einem Computer zu einem anderen Computer […]

A*L*I*E*N

jati 21. Februar 2007

Wenn’s die legendären jati-Aliens noch gäbe, wär das eins.

Ohne Oberpinguin geht es nicht!

jati 20. Februar 2007

Der amerikanische Penguin-Verlag hat mit „A million penguins“ den Versuch gestartet, ein Buch durch die kollektive Intelligenz des Internets schreiben zu lassen. Wenn man der einzelnen Intelligenz der FAZ-Autorin Beate Tröger glauben kann, ist der Verlag damit ziemlich auf den Schnabel gefallen. Im Moment versucht man das entstandene Chaos dadurch einzudämmen, dass nun doch wieder […]

Deutsche Hinweisschilder

jati 20. Februar 2007

Aha!

Zitat

jati 19. Februar 2007

Hier geht’s zum ganzen Artikel.

mein Held des Sonntags

Dani 19. Februar 2007

Booki… also mein ibook ist mein Held. Funktionopelt immer. Macht niemals Probleme, speichert ohne zu fragen, wiederspricht äußerst selten und springt immer an- ohne schock oder vorglühen. Verbaucht auch sehr wenig Sprit. Man muss es nicht mal oft putzen. Es hat keine Chromteile und der Reifendruck stimmt immer. Sogar beim Abgastest würde es spielend als […]

sinnspruch

Dani 19. Februar 2007

mir ist grad mal nach sinnsprüchen: „Sag mir, was ich sein soll… und ich bin es in dir.“ anonymus

Aldi stellt sich dem Zeitgeschmack

jati 17. Februar 2007

Kuschlige Badvorleger in den Farben der Saison: Schwarz-Weiß-Rot … Woran erinnert mich das doch gleich?

jati liest

jati 17. Februar 2007

Als Replik auf Johannes‘ Artikel. Frei nach dem Motto: Ich hab den größeren… Zeitschriftenstapel. Zeitschriften: Internet World Business (abonniert) Insight (Probeabo) Vanity Fair (zum Angucken und Mitlästern) brand eins (gerade abonniert) Maclife (abonniert) Spiegel (aus Interesse – Titelgeschichte zu Second Life) Bücher: David Allen: Wie ich die Dinge geregelt kriege (Getting Things Done = GTD) […]

Vielleicht sollte man lieber schreiben: Ausländerskeptizismus oder so. Aber das hätt‘ halt nicht denselben Effekt. Ähnlich denkt man offenbar bei der Schweizer Tageszeitung „Blick“. Dort fragt man ab Montag in einer Serie: „Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz?“ Schön plakativ. Und wenn’s daneben geht, kann man sich immer noch rausreden, das sei natürlich alles nur […]