Archiv des Monats Januar, 2006

Ravioli

Dani 26. Januar 2006

also vor kurzem…genau gestern…erklärte mir ein Exsingle, dass ne Menge Singles wohl Ernährungsstörungen hätten, wenn es keine Ravioli gäbe. ich schlussfolgerte zu Unrecht, dass die Dinger schnell und unkompliziert zuzubereiten wären. also nahm ich eine Büchse, öffnete sie, was schon kompliziert genug war und kippte das Zeug in den Topf…rauf auf die Platte, volle Heizstufe, […]

monieren

Dani 20. Januar 2006

krass, mit welchen fragen die suchmaschinen so im blog vorbeischauen…oder? ich hab nämlich grade rausgekriegt, wie man das rauskriegt…und eine dieser fragen bei google war heute „was heißt monieren?“ das ist cool…man kann jetzt spekulieren, wer dahinter steckt. ein schüler? ein student? jemand, der den begriff einfach mal googelt, weil ihn jemand hochtrabend moniert hat […]

Winterdienst Vol II

Dani 20. Januar 2006

Es schneit. Wen stört das nicht? Richtig, den Winterdienst! Der Winterdienst hat Bereitschaft. Wen stört das gar nicht? Richtig, den Winterdienst! Es ist seit zwei Tagen zugeschenit, angetaut, überfroren und neu überschneit. Wen stört das immernoch nicht? Richtig, den Winter… ach nee, das wird jetzt zu langweilig. Heute abend um zehn sind sie gefahren. Wohin […]

Radikaltoleranz und Autorennen

Dani 18. Januar 2006

Ich hab jetzt mal diesen Begriff kreiert…ich möchte bitte auch das Patent, die Nutzungsrechte und ein geschütztes Warenzeichen. Radikaltoleranz… ich erkläre mal, was das ist: Das war schon mal da…in der Geschichte- mein Lieblingsthema Christentum 😉 Am Anfang des Christentums hatten es die Pseudoheiligen schwer, man war damals nur tolerant. Wenn sie zu Märtyrern werden […]

Nicht nur, dass unsere Küche zu klein ist…

dieser Stefan…

Dani 14. Januar 2006

Großer Gott, so grausam kannst doch nicht mal du sein…oder? Gebt ihm doch endlich den Gna… ähm… entlasst ihn bitte… bitte bitte, er leidet doch so…lasst ihn nicht mehr in die nächste Runde…er will doch gar nicht singen…er lernt es doch erst und mal unter uns, als mein Hund „for ever joung“ heulte, neulich im […]

Skynet – Wie es wirklich war

jati 13. Januar 2006

Die Ostseewellen schlugen in jener Nacht langsamer an den Strand als sonst. Die Sonne hatte sich bereits von diesem Teil der Erde abgewandt und die Dunkelheit ergriff Besitz von ihm. Südlich des wogenden Meeres, am Rande einer kleinen unbedeutenden Stadt, deren Name nicht mal der Nennung Wert ist (Schwerin) langweilt sich ein einsamer Computer im […]

Der Feind in meinem Haus

jati 13. Januar 2006

Jedenfalls so ähnlich. Und es ist kaum zu glauben! Da kommt doch für »M« heute ein großes Paket an. Und was hat sich der Linux- und Open-Source-Freiheitskämpfer dort (gebraucht) gekauft? EINE VERDAMMTE XBOX VON MICROSOFT! Eins habe ich gleich klargestellt: Der Nachfolger, die XBox 360, kommt mir nicht ins Haus! Nur über meine Leiche! … […]

interpretation

Dani 13. Januar 2006

Ich sag euch, die Interpretation ist das große Problem der Zivilisation! Nee, nich die zwischen Mann und Frau…das hängt mit biologischen, genetischen, charakterlichen, sex-and-the-city-mäßigen Faktoren zusammen. Ich meine die echte reine Interpretation des gesprochenen Wortes. So ein Wort an sich ist ne unschuldige Sache. Es sagt sich in die Gegend und denkt sich nichts böses […]

Held 11.1.2006

Dani 11. Januar 2006

Zugfahrt mit dem Regionalexpress von Rostock nach Schwerin. Junger Mann mit Fahrschein und ohne gültige Bahncard. Die Kontrolleurin wollte ihn nachzahlen lassen, weil er nicht glaubhaft beweisen konnte, dass die neue Bahncard zu Hause liegt. Er hatte aber kein Geld dabei. Ein junger Mann hinter ihm bat die Dame, den anderen auf sein Schleswig-Holstein-Ticket nehmen […]